Story Nachhaltigkeit Gestaltet für grüne Logistik

Eine Hügel- und Naturlandschaft am südwestlichen Rand des Geländes bietet mit Streuobstwiesen, Biotopen und Gehölzen strukturreiche Flächen für Pflanzen und Tiere, darunter sogar bedrohte Tierarten wie die Kreuzkröte. Mit welchen grünen Pluspunkten das Güterverkehrszentrum sich behauptet, lesen Sie hier.

Balance zwischen Wirtschaft, Natur und Mensch

Aus Verantwortung für nachfolgende Generationen hält das GVZ Region Augsburg die Balance zwischen Wirtschaft, Natur und Mensch. Mit klaren Leitbildern, entwickelt in enger Zusammenarbeit mit Fachbehörden des Naturschutzes, punktet das Areal besonders bei Unternehmen mit Sinn für Nachhaltigkeit. Am südwestlichen Rand des Güterverkehrszentrums zieht sich eine Hügel- und Naturlandschaft mit Streuobstwiesen, Biotopen und Gehölzen entlang. Sie ist aus den Erdmassen der Erschließung entstanden. In der strukturreichen Fläche finden Pflanzen und Tiere neuen Lebensraum, darunter sogar bedrohte Tierarten wie die Kreuzkröte.

Umweltbewusste Planung der Verkehrs- und Logistikflächen

Die umweltbewusste Planung zeigt sich auch bei den Verkehrs- und Logistikflächen. Hier hatten die Planer insbesondere den natürlichen Wasserhaushalt im Blick. Auf freien Grundstücksflächen versickert punktuell oder flächig unbelastetes Oberflächenwasser. Das verbessert zum einen die Grundwasserneubildungsrate. Zum anderen schafft es für Fauna und Flora die richtigen kleinklimatischen Bedingungen. Ebenfalls für gutes Klima sorgen die großzügig bepflanzten Alleen, die neben dem Landschaftsbild die Aufenthaltsqualität verbessern.

Ein Drittel des Areals ist Grünfläche

Insgesamt ist etwa ein Drittel des Areals Grünfläche, öffentlich zugänglich durch Wege und ausgestattet mit Bänken. Anwohner aus den benachbarten Stadtteilen nutzen das Gelände als Naherholungsgebiet. Am Hügel mit Gipfelkreuz fahren die Kinder im Winter Schlitten. Seit dem Frühjahr 2011 weiden auf den Ausgleichsflächen Esel. Ein Projekt, das nicht nur die Kosten für die Pflege der Grünflächen senkt, sondern auch für Sympathiepunkte bei der Bevölkerung sorgt.

Der "Grüne Pfad" mit Ausgleichsflächen und Insektenhotels

Sahnehäubchen ist der 2017 eröffnete „Grüne Pfad“ mit sechs Informationstafeln zu Fauna und Flora der Ausgleichsflächen und Insektenhotels. Initiiert von der GVZ-Entwicklungsmaßnahmen GmbH kooperierte Armin Baur vom Amt für Grünordnung dazu mit der Umweltstation Augsburg. In Zusammenarbeit mit der Lehmbau Manufaktur, einer gemeinnützigen Produktionsgenossenschaft von und für Menschen, die sich nach einer psychischen Krise erholen, entstand das große Insektenhotel am Eingang zum Grüngürtel in der Regensburger Straße.

Kooperation mit umliegenden Grundschulen

Zusammen mit umliegenden Grundschulen entstanden zusätzlich 70 neue Immobilien für emsige Logistiker im Luftfrachtbereich. Die strohgefüllten Häuschen mit löcheriger Front hängen bunt bemalt im Grüngürtel. Das eine leuchtet in FC Augsburg Farben rot-weiß-grün. Ein anderes lugt mit einem freundlichen „Willkommen“ in schönster Grundschulschrift durch die Blätter. Auf dem nächsten stellt eine liebevoll gemalte Kugel mit vielen Beinen, zwei Flügeln und großen Augen sicher, dass die gewünschten Insekten nicht vorbeifliegen. Ein GVZ voller (grüner) Pluspunkte. Führungen durch die Ausgleichsflächen sind jederzeit möglich. Bitte sprechen Sie uns an.

Weitere Storys aus dem GVZ

Story Konzept AUCH MAL NEIN SAGEN KÖNNEN

Mais, soweit das Auge reicht. Vom Ackerland in Monokultur zu einem der schönsten Güterverkehrszentren in Deutschland. Eine Entwicklung mit Höhen, Tiefen und langem Atem. Lesen Sie, wie sich das GVZ Region Augsburg seit der Idee von 1996 bis heute konsequent entwickelt hat und warum man auch mal Nein sagen darf.
Mehr lesen

Story Zentrale Anlaufstelle Zweckorientiert im Dschungel der Verwaltungsvorschriften

Drei Städte, viele Aufgaben. Augsburg, Gersthofen und Neusäß teilen sich seit über einem Jahrzehnt pragmatisch die Verantwortung. Ein gemeinsamer Zweckverband dient als eine Art Super-Kommune. Im September 2019 feierte das interkommunale Paradebeispiel 10-jähriges Jubiläum. Lesen Sie, welche ...
Mehr lesen

Newsletter GVZ AKtuell Bleiben Sie up to date!

Sie möchten stets informiert sein? Gerne nehmen wir Sie in unsere Verteiler auf.

Hier können Sie sich anmelden!