Nachhaltigkeit Grüner geht immer: ÖKOPROFIT® für Logistiker

Bis Juni einsteigen, im Herbst gemeinsam starten und 2023 zertifiziert sein. Umweltbewusstsein, das sich lohnt, ganz unabhängig von der Unternehmensgröße. Das GVZ Region Augsburg informierte gemeinsam mit der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH über den Einstieg in das ÖKOPROFIT®-Programm.

Von Anfang an ökologisch konzipiert ist der Begriff „Grünes GVZ“ in Augsburg keine leere Floskel. Viele der 16 Unternehmen auf dem Gelände denken und handeln von der Photovoltaik auf dem Dach bis zur Abfalltrennung bereits ökologisch. Für mehr System auf dem Weg zum Umweltmanagement und zur Klimaneutralität bietet das1999 im deutschsprachigen Raum eingeführte Ökoprofit®-Programm ein bewährtes System.

Fachberater unterstützen Unternehmen in einer Runde von 10 bis 15 Teilnehmern. Acht gemeinsame Workshops und vier Termine im Betrieb führen zu individuellen Maßnahmen. Zum Einstieg bringt eine Datenanalyse Struktur in die Zahlen und später liegt ein abgestimmter Umweltplan auf den Tisch. Austausch, Beratung und Zertifizierung sorgen für den nötigen Schwung.

Genau so hat es die BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH erlebt, die regelmäßig mit ihren großen grünen Lkw im GVZ Region Augsburg unterwegs ist. „Ökoprofit hat unser ökologisches Handeln verstärkt und messbar gemacht. Vor allem aber haben wir begonnen alles durch die Klimaschutzbrille zu sehen. Wir denken ökologischer,“ berichtet Ulrike Lehnert, die bei der BTK unter anderem die Zertifizierungen begleitet.

Als das Energieaudit 2015 Pflicht wurde hat sie sich gemeinsam mit einem Kollegen einer Ökoprofit®-Einsteigergruppe in Mühldorf am Inn angeschlossen. Bis heute profitiert das Rosenheimer Logistikunternehmen mit 350 Mitarbeitern, rund 30.000 m² Hallenfläche für Kontraktlogistik und 150 eigenen Lkw von den Maßnahmen, die das Projekt in Gang gebracht hat.

Stellschrauben für Energieeinsparung und Klimaschutz fanden sich vor allem in den Verwaltungs- und Logistikgebäuden. Viele kleine und große Projekte reduzierten unter anderem den Stromverbrauch um 8 Prozent. „Ob Wasserkocher oder Beleuchtung, wir haben alles hinterfragt, was Energie verbraucht. Aus dieser Denke haben wir in eine Photovoltaikanlage investiert, bewegungsgesteuerte Hallenbeleuchtung umgesetzt, das Konzept Jobrad eingeführt und vieles mehr,“ berichtet Lehnert.

Für Unternehmen, die sich wie die BTK gemeinsam mit anderen auf den Weg machen wollen, startet in der Region Augsburg dieses Jahr eine neue Einsteigerrunde. ÖKOPROFIT® wird von Bayerischen Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz im Rahmen des Bayerischen Umweltmanagement- und Auditprogramms (BUMAP) gefördert. Mit einem Eigenanteil von etwa 1.400 Euro bei Unternehmen bis 20 Mitarbeiter und etwa 2.200 Euro bei größeren Unternehmen richtet sich das Programm an Unternehmen mit Hauptsitz oder Niederlassung in Bayern. Wer dabei sein will, kann sich bis Juni bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH melden.

„Ökoprofit ist ein Booster für nachhaltige Maßnahmen. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich viele Unternehmen aus dem GVZ aber auch Logistiker aus der Region Augsburg dem Programm anschließen,“ unterstreicht Ralf Schmidtmann, GVZ-Geschäftsführer. Wer das tut, profitiert von niedrigeren Energiekosten, aussagekräftigen Kennzahlen und einer soliden Grundlage für weitere Schritte Richtung Klimaneutralität.

Bis Juni einsteigen, im Herbst gemeinsam starten und 2023 zertifiziert sein. Umweltbewusstsein, das sich lohnt, ganz unabhängig von der Unternehmensgröße. Das GVZ Region Augsburg informierte gemeinsam mit der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH über den Einstieg in das ÖKOPROFIT®-Programm.

Von Anfang an ökologisch konzipiert ist der Begriff „Grünes GVZ“ in Augsburg keine leere Floskel. Viele der 16 Unternehmen auf dem Gelände denken und handeln von der Photovoltaik auf dem Dach bis zur Abfalltrennung bereits ökologisch. Für mehr System auf dem Weg zum Umweltmanagement und zur Klimaneutralität bietet das1999 im deutschsprachigen Raum eingeführte Ökoprofit®-Programm ein bewährtes System.

Fachberater unterstützen Unternehmen in einer Runde von 10 bis 15 Teilnehmern. Acht gemeinsame Workshops und vier Termine im Betrieb führen zu individuellen Maßnahmen. Zum Einstieg bringt eine Datenanalyse Struktur in die Zahlen und später liegt ein abgestimmter Umweltplan auf den Tisch. Austausch, Beratung und Zertifizierung sorgen für den nötigen Schwung.

Genau so hat es die BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH erlebt, die regelmäßig mit ihren großen grünen Lkw im GVZ Region Augsburg unterwegs ist. „Ökoprofit hat unser ökologisches Handeln verstärkt und messbar gemacht. Vor allem aber haben wir begonnen alles durch die Klimaschutzbrille zu sehen. Wir denken ökologischer,“ berichtet Ulrike Lehnert, die bei der BTK unter anderem die Zertifizierungen begleitet.

Als das Energieaudit 2015 Pflicht wurde hat sie sich gemeinsam mit einem Kollegen einer Ökoprofit®-Einsteigergruppe in Mühldorf am Inn angeschlossen. Bis heute profitiert das Rosenheimer Logistikunternehmen mit 350 Mitarbeitern, rund 30.000 m² Hallenfläche für Kontraktlogistik und 150 eigenen Lkw von den Maßnahmen, die das Projekt in Gang gebracht hat.

Stellschrauben für Energieeinsparung und Klimaschutz fanden sich vor allem in den Verwaltungs- und Logistikgebäuden. Viele kleine und große Projekte reduzierten unter anderem den Stromverbrauch um 8 Prozent. „Ob Wasserkocher oder Beleuchtung, wir haben alles hinterfragt, was Energie verbraucht. Aus dieser Denke haben wir in eine Photovoltaikanlage investiert, bewegungsgesteuerte Hallenbeleuchtung umgesetzt, das Konzept Jobrad eingeführt und vieles mehr,“ berichtet Lehnert.

Für Unternehmen, die sich wie die BTK gemeinsam mit anderen auf den Weg machen wollen, startet in der Region Augsburg dieses Jahr eine neue Einsteigerrunde. ÖKOPROFIT® wird von Bayerischen Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz im Rahmen des Bayerischen Umweltmanagement- und Auditprogramms (BUMAP) gefördert. Mit einem Eigenanteil von etwa 1.400 Euro bei Unternehmen bis 20 Mitarbeiter und etwa 2.200 Euro bei größeren Unternehmen richtet sich das Programm an Unternehmen mit Hauptsitz oder Niederlassung in Bayern. Wer dabei sein will, kann sich bis Juni bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH melden.

„Ökoprofit ist ein Booster für nachhaltige Maßnahmen. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich viele Unternehmen aus dem GVZ aber auch Logistiker aus der Region Augsburg dem Programm anschließen,“ unterstreicht Ralf Schmidtmann, GVZ-Geschäftsführer. Wer das tut, profitiert von niedrigeren Energiekosten, aussagekräftigen Kennzahlen und einer soliden Grundlage für weitere Schritte Richtung Klimaneutralität.

Aktuelles Weitere News aus dem GVZ

Containerbahnhof Politischer Besuch aus München

Kombinierter Verkehr ist ein Hebel für eine erfolgreiche Klimapolitik. Bei einem Besuch in Augsburg informierte sich Landtagsabgeordnete Kerstin Schreyer am 4. Februar 2022 über die Entwicklungen am zukünftigen Containerbahnhof im Güterverkehrszentrum Augsburg. „Das Güterverkehrszentrum ...
Mehr lesen

LOGISTIKIMMOBILIEN Logix Award geht an Prologis

Der amerikanische Logistikimmobilienentwickler gehört zu den Vorreitern der Branche. Prologis wurde im Rahmen der Expo Real mit dem Logix Award für ein Distributionszentrum in Datteln ausgezeichnet. Das beste aus der Assetklasse der Logistikimmobilien, die weiter im Aufwind ist, wie sich im ...
Mehr lesen

ERÖFFNUNG Mobilitätszentrum für schnelle Pannenhilfe

Auto Reichhardt hat die Fahnen gehisst. Das Mobilitätszentrum ist eröffnet. Gemeinsam mit dem ADAC und vielen Gästen feierte das Familienunternehmen aus Augsburg am 13. Juli 2021. Der Neubau dient der schnellen Pannenhilfe im Großraum Augsburg und bietet Services rund um Nutzfahrzeuge. 1.300 ...
Mehr lesen

FIRMEN Täglich für die Großen im Einsatz

  Einer für viele – viele mit einem. So könnte man die VT Logistik & Transporte GmbH beschreiben. Als Transporteur bringt das Unternehmen zuverlässig und flexibel auf kurzen Wegen Waren von A nach B.   Im GVZ Region Augsburg gehören Hellmann, DB Schenker und DHL Freight zur ...
Mehr lesen

Nachhaltigkeit Der Frühling zeigt sich

Letzten Oktober wurden die Zwiebeln der Frühblüher eingebracht. Sie sind nicht nur „Ein kleiner Lichtblick, der in diesen Pandemiezeiten allen gut tut,“ wie Armin Baur vom Amt für Grünordnung der Stadt Augsburg im Oktober sagte. Ihre Pollen sind auch leckeres Futter für Bienen. Die gelbe ...
Mehr lesen

INFRASTRUKTUR Bund finanziert Containerbahnhof

Etappenziel erreicht. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer bestätigte in einer Videokonferenz die Finanzierung für den Containerbahnhof. Damit kann die DB Netz AG Planung und Bau zügig vorantreiben. Am 10. März 2021 überreichte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer virtuell und symbolisch ...
Mehr lesen

VERKEHR Modal Shift für die Region Augsburg

Ab Dezember im Plan: Lineas startet neue Zugverbindung von Antwerpen über Recklinghausen und Augsburg nach Wolfurt und zurück. Ein Anschluss in Langweid-Foret bietet Unternehmen der Region Schwaben einen weiteren Zugang zur Schiene auf der Relation Wolfurt-Antwerpen. Premiere war zum ...
Mehr lesen

INFRASTRUKTUR DB löst TIA als Bauherrin ab

Die Terminalinvestitionsgesellschaft Augsburg kurz TIA hat sich aufgelöst. Das Projekt Containerbahnhof ist in die Hände der DB Netz übergegangen. Jetzt hat das Projekt vordringlichen Bedarf im Bundesverkehrswegeplan. Die Terminalinvestitionsgesellschaft Augsburg – kurz TIA – hat ihre ...
Mehr lesen

FÜHRUNG Eintauchen ins Wassermanagement

Das Augsburger Wassermanagement-System wurde 2019 von der UNESCO als Welterbe ausgezeichnet. Ein Rundgang im GVZ Region Augsburg zog Parallelen zwischen Wasserkreisläufen von gestern und heute. Schon im 13. Jahrhundert entwickelte die Stadt für ihren extremen Wasserreichtum zwischen den ...
Mehr lesen

Spatenstich Auto Reichhardt sichert Mobilität in der Region

Am 11. September 2020 startete Auto Reichhardt den Neubau für Service und Logistik rund um Nutzfahrzeuge an der Karlsruher Straße. Fertigstellung der 1.200 m² großen Halle mit Stellplätzen und Bürogebäude ist für das Frühjahr 2021 geplant. „Mit Blick auf Corona setzen wir heute im ...
Mehr lesen

Kommunalwahl Neue Gesichter in den Gremien

Mit der Kommunalwahl im Frühjahr 2020 hat sich der Zweck- und Planungsverband neu aufgestellt. Für die nächsten sechs Jahre verfolgen die Gremien weiter das Ziel der nachhaltigen Entwicklung des Güterverkehrszentrums (GVZ) Region Augsburg. Für die Legislaturperiode vom 1. Mai 2020 bis 30. ...
Mehr lesen

Ansiedlung Auto Reichhardt kommt mit Mobilitätszentrum ins GVZ

Für Service und Logistik rund um Nutzfahrzeuge setzt Auto Reichhardt im Herbst 2020 den Spatenstich für ein Mobilitätszentrum. Das verkaufte Grundstück für den Neubau an der Karlsruher Straße steigert mit runden 3.500 m² den Vermarktungsstand bei Logistik- und Serviceflächen auf 92 ...
Mehr lesen

Newsletter GVZ AKtuell Bleiben Sie up to date!

Sie möchten stets informiert sein? Gerne nehmen wir Sie in unsere Verteiler auf.

Hier können Sie sich anmelden!