Containerbahnhof Ausschreibungsstart für Erdbau und Entsorgung

Das Neubauprojekt KV-Terminal Augsburg-Gersthofen im GVZ setzt von Anfang an auf Nachhaltigkeit: Die Ausschreibungen für den Erdbau sind ab jetzt im Bieterportal der DB online. Die anfallenden wiederverwertbaren Materialien sind bereits zur Vermarktung im Erdpool angekündigt.

Das ehrgeizige Projekt erfordert nicht nur technisches Fachwissen, sondern auch innovative Ansätze für einen nachhaltigen Erdbau und die Entsorgung der anfallenden Aushubmassen. Deshalb werden die Leistungen für den Erdbau und die Entsorgung in zwei getrennte Vergabepakete aufgeteilt. Damit wird sichergestellt, dass Expertinnen und Experten für den jeweiligen Bereich eingebunden werden. Diese Aufteilung ermöglicht es den Bietern, sich an einem Teil des Projekts zu beteiligen und ihre Expertise voll einzubringen.

Ausschreibungen jetzt im Bieterportal

Einen Überblick über alle aktuellen Ausschreibungen der Deutschen Bahn bietet das Bieterportal. Auch die beiden Pakete Erdbau und Entsorgung sind dort veröffentlicht. Die Ausschreibungsunterlagen können kostenlos und ohne Registrierung im Portal heruntergeladen werden. Weitere Ausschreibungen für das KV-Terminal Augsburg-Gersthofen, zum Beispiel für den Gleisbau, den Hochbau des Dispositionsgebäudes oder den konstruktiven Ingenieurbau, folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Wiederverwertung der Erdmassen

Der Entsorgungsausschreibung vorgeschaltet ist die Vermarktung des im Projekt anfallenden Bodenaushubs. Über die digitale Plattform Erdpool, ein Produkt der DB Bahnbau Gruppe, bietet die Projektleitung des KV-Terminals das zur Wiederverwendung geeignete Material wie Lehm, Oberboden oder Rohkies, als mineralischen Rohstoff an. Interessierte Unternehmen können sich auf der Plattform über Qualität und Verfügbarkeit der Rohstoffe informieren und ihr Interesse direkt bekunden.

Doppelt nachhaltiges Projekt

Durch die Vermarktung von Überschussmaterial wird nicht nur Abfall reduziert, sondern auch die Wiederverwendung von Ressourcen gefördert. Von der effizienten Vermarktung der Materialien und Rohstoffe bis hin zur Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene setzt das Projekt KV-Terminal Augsburg-Gersthofen also von Anfang an auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung. Nach der Vergabe der ausgeschriebenen Leistungen kann die eigentliche Bauphase für das KV-Terminal beginnen, das eine Schlüsselrolle bei der Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene und der Entlastung der Straße vom Lkw-Verkehr übernehmen wird. Damit leistet die Deutsche Bahn einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Das Neubauprojekt KV-Terminal Augsburg-Gersthofen im GVZ setzt von Anfang an auf Nachhaltigkeit: Die Ausschreibungen für den Erdbau sind ab jetzt im Bieterportal der DB online. Die anfallenden wiederverwertbaren Materialien sind bereits zur Vermarktung im Erdpool angekündigt.

Das ehrgeizige Projekt erfordert nicht nur technisches Fachwissen, sondern auch innovative Ansätze für einen nachhaltigen Erdbau und die Entsorgung der anfallenden Aushubmassen. Deshalb werden die Leistungen für den Erdbau und die Entsorgung in zwei getrennte Vergabepakete aufgeteilt. Damit wird sichergestellt, dass Expertinnen und Experten für den jeweiligen Bereich eingebunden werden. Diese Aufteilung ermöglicht es den Bietern, sich an einem Teil des Projekts zu beteiligen und ihre Expertise voll einzubringen.

Ausschreibungen jetzt im Bieterportal

Einen Überblick über alle aktuellen Ausschreibungen der Deutschen Bahn bietet das Bieterportal. Auch die beiden Pakete Erdbau und Entsorgung sind dort veröffentlicht. Die Ausschreibungsunterlagen können kostenlos und ohne Registrierung im Portal heruntergeladen werden. Weitere Ausschreibungen für das KV-Terminal Augsburg-Gersthofen, zum Beispiel für den Gleisbau, den Hochbau des Dispositionsgebäudes oder den konstruktiven Ingenieurbau, folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Wiederverwertung der Erdmassen

Der Entsorgungsausschreibung vorgeschaltet ist die Vermarktung des im Projekt anfallenden Bodenaushubs. Über die digitale Plattform Erdpool, ein Produkt der DB Bahnbau Gruppe, bietet die Projektleitung des KV-Terminals das zur Wiederverwendung geeignete Material wie Lehm, Oberboden oder Rohkies, als mineralischen Rohstoff an. Interessierte Unternehmen können sich auf der Plattform über Qualität und Verfügbarkeit der Rohstoffe informieren und ihr Interesse direkt bekunden.

Doppelt nachhaltiges Projekt

Durch die Vermarktung von Überschussmaterial wird nicht nur Abfall reduziert, sondern auch die Wiederverwendung von Ressourcen gefördert. Von der effizienten Vermarktung der Materialien und Rohstoffe bis hin zur Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene setzt das Projekt KV-Terminal Augsburg-Gersthofen also von Anfang an auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung. Nach der Vergabe der ausgeschriebenen Leistungen kann die eigentliche Bauphase für das KV-Terminal beginnen, das eine Schlüsselrolle bei der Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene und der Entlastung der Straße vom Lkw-Verkehr übernehmen wird. Damit leistet die Deutsche Bahn einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Aktuelles Weitere News aus dem GVZ

Standortmanagement Staffelübergabe der Kämmerer

Ralf Schmidtmann übergibt die Aufgabe als Kämmerer des Planungs- und Zweckverbands an seinen Nachfolger Dominik Weishaupt. ... mehr
Mehr lesen

Containerbahnhof Mit 300.000 Kubik Aushub am Start

Im März beginnen die Bauarbeiten für den neuen Containerbahnhof. Das Projektteam der DB InfraGO AG (ehemals DB Netz) informierte bei einem Spaziergang über den aktuellen Stand der Dinge. ... mehr
Mehr lesen

ÖPNV Neue Bushaltestelle im GVZ Region Augsburg

Neuer Knotenpunkt im Netz. Die Busse der Linie 58/59 (Ikea/GVZ) bedienen seit dem 1. Februar 2024 eine neue Haltestelle in der Regensburger Straße Süd – direkt vor dem Hotel. ... mehr
Mehr lesen

Fachkräfte SMALO für Ausbilder im GVZ

Engpässe überall. Ein alarmierender Indikator sind die langen Vakanz-Zeiten. Ein Mittel gegen den Mangel an Fachkräften ist Ausbildung und SMALO, ein Tool für Weiterbildung. ... mehr
Mehr lesen

Nachhaltigkeit Tyczka setzt Spatenstich für Wasserstofftankstelle im GVZ Region Augsburg

Alternative Antriebe sind auf dem Vormarsch. Ab 2024 versorgt die Tankstelle in der Frankfurter Straße, beim Containerdepot der Firma Kloiber, Nutzfahrzeuge, Busse und Pkw mit grünem Wasserstoff. ... mehr
Mehr lesen

Nachhaltigkeit Win-Win im GVZ

Synergie, die funktioniert: Hama Trucks beauftragt Quantron mit 38 emissionsfreien Lkw im Wert von 16 Millionen Euro. Sie werden im Mietkaufmodell angeboten. ... mehr
Mehr lesen

Veranstaltung Viele Fragen am Tag der Schiene

Über Pläne gebeugte Köpfe. Blicke auf leere und volle Flächen. Mit Führungen, dem DB-Infomobil und Ständen von Hellmann Worldwide Logistics und Containerlogistiker Kloiber veranschaulichte das GVZ am Tag der Logistik, was es als Drehscheibe im Güterverkehr zu bieten hat. ... mehr
Mehr lesen

Veranstaltung Einladung zum Tag der Schiene

Infomobil und -pavillon, Führungen und Truck-Oldtimer – zum Tag der Schiene informieren wir am 15. September ab 12 Uhr live vor Ort über den Umschlag von Gütern zwischen Schiene und Straße. ... mehr
Mehr lesen

Containerbahnhof Bund und Bahn investieren 83 Millionen Euro

Ein wichtiger Meilenstein für die Region: Verkehrsminister Dr. Volker Wissing und DB-Infrastrukturvorstand Berthold Huber haben am 17. Juli 2023 den Finanzierungsvertrag für das neue Terminal im GVZ Region Augsburg unterzeichnet. ... mehr
Mehr lesen

Infrastruktur Entspanntes Parken im GVZ Region Augsburg

Neuer Parkplatz für Lkw: Containerlogistiker Kloiber verbessert die Parksituation im GVZ Region Augsburg mit 61 Stellplätzen. Das entlastet die Region und lässt Lkw-Fahrer ruhiger schlafen. ... mehr
Mehr lesen

Containerbahnhof Modellfilm zeigt die Zukunft

Fast schon Realität. Der lang ersehnte Containerbahnhof in Aktion. Eine Animation zeigt, was im GVZ Region Augsburg gebaut wird und wie die moderne Anlage funktionieren wird. ... mehr
Mehr lesen

Wirtschaft Premierenplatz für Großhändler

Seit einiger Zeit ist das Hotel im GVZ bereits für Übernachtungsgäste offen. Ende März erprobten Großhändler beim IHK-Netzwerktreffen als Erste den Konferenzbereich. ... mehr
Mehr lesen

Newsletter GVZ AKtuell Bleiben Sie up to date!

Sie möchten stets informiert sein? Gerne nehmen wir Sie in unsere Verteiler auf.

Hier können Sie sich anmelden!