Elektromobilität Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit

Der Klimawandel treibt nachhaltige Logistik voran. Die Innenstädte reagieren sensibler auf Verkehr. Emissionsarme Lösungen sind gefragt. Dafür rüstet das Augsburger Unternehmen Quantron AG Transporter, LKWs und Busse auf Elektroantrieb um. Ein Erfolgsmodell, das seinen Platz im Güterverkehrszentrum gefunden hat.

Immer mehr Lieferdienste für Pakete und Lebensmittel sind unterwegs. Aber nicht nur Transportunternehmer, sondern auch Handwerker oder Betriebe für kommunale Aufgaben wie Personenverkehr oder Entsorgung sind auf der Suche nach emissionsarmen Fahrzeugen. Die Nachfrage ist groß. Vor diesem Hintergrund gründete Vorstand Andreas Haller Quantron, ein Unternehmen, das sich auf die Elektrifizierung von Gebraucht- und Bestandsfahrzeugen spezialisiert hat. Seine Vision: mehr Elektromobilität im innerstädtischen und regionalen Verkehr für Personen und Güter. Die Basis dafür bilden seine Erfahrungen als geschäftsführender Gesellschafter der 1882 gegründeten Haller GmbH & Co. KG, die er mit Sitz in Gersthofen in fünfter Generation leitet. Er kennt die Nutzfahrzeugbranche mit ihren Kunden und Anforderungen an Fahrzeuge sowie alle Entwicklungen am Markt.

„Wir erleben eine enorme Nachfrage. Neben der Umrüstung auf reinen E-Antrieb nehmen wir vor allem mit dem Plug-In-Hybridantrieb beim Iveco Daily eine Vorreiterrolle ein“, erklärt Haller, der mit der Unternehmenszentrale und Produktion voraussichtlich im Mai in das Gebäude an der Koblenzer Straße einzieht. Sukzessive will er seine Kapazitäten ausbauen und 1.000 Fahrzeuge pro Jahr mit Elektromotoren ausrüsten. In Kooperation mit dem Alltrucks Truck & Trailer Service Netzwerk der drei führenden Zulieferer Bosch, ZF und Knorr-Bremse arbeitet er europaweit mit über 700 Service-Stützpunkten. Dazu installiert die Firma vor Ort die passende Ladeinfrastruktur und berät bei Förderungen, Leasing und Finanzierung.

„Mit unserem besonderen Fokus auf Nachhaltigkeit im Güterverkehrszentrum freuen wir uns ganz besonders über Quantron als Vorreiter in Sachen E-Mobility. Die Umrüstung bestehender Fahrzeuge mit Komplettservice in ganz Europa bringt auch unseren Logistikern und Verladern in der Region einen klaren Vorteil,“ freut sich GVZ-Geschäftsführer Ralf Schmidtmann über die jüngste Entwicklung in der Koblenzer Straße. Wie sich das Unternehmen – auch auf internationalem Parkett – entwickelt lesen Sie bei B4B Schwaben, im Newsbereich bei Haller und auf der Seite von Quantron.

Im Januar 2020 war Quantron für den Handelsblatt Energy Award in der Kategorie Mobilität nominiert.

 

Der Klimawandel treibt nachhaltige Logistik voran. Die Innenstädte reagieren sensibler auf Verkehr. Emissionsarme Lösungen sind gefragt. Dafür rüstet das Augsburger Unternehmen Quantron AG Transporter, LKWs und Busse auf Elektroantrieb um. Ein Erfolgsmodell, das seinen Platz im Güterverkehrszentrum gefunden hat.

Immer mehr Lieferdienste für Pakete und Lebensmittel sind unterwegs. Aber nicht nur Transportunternehmer, sondern auch Handwerker oder Betriebe für kommunale Aufgaben wie Personenverkehr oder Entsorgung sind auf der Suche nach emissionsarmen Fahrzeugen. Die Nachfrage ist groß. Vor diesem Hintergrund gründete Vorstand Andreas Haller Quantron, ein Unternehmen, das sich auf die Elektrifizierung von Gebraucht- und Bestandsfahrzeugen spezialisiert hat. Seine Vision: mehr Elektromobilität im innerstädtischen und regionalen Verkehr für Personen und Güter. Die Basis dafür bilden seine Erfahrungen als geschäftsführender Gesellschafter der 1882 gegründeten Haller GmbH & Co. KG, die er mit Sitz in Gersthofen in fünfter Generation leitet. Er kennt die Nutzfahrzeugbranche mit ihren Kunden und Anforderungen an Fahrzeuge sowie alle Entwicklungen am Markt.

„Wir erleben eine enorme Nachfrage. Neben der Umrüstung auf reinen E-Antrieb nehmen wir vor allem mit dem Plug-In-Hybridantrieb beim Iveco Daily eine Vorreiterrolle ein“, erklärt Haller, der mit der Unternehmenszentrale und Produktion voraussichtlich im Mai in das Gebäude an der Koblenzer Straße einzieht. Sukzessive will er seine Kapazitäten ausbauen und 1.000 Fahrzeuge pro Jahr mit Elektromotoren ausrüsten. In Kooperation mit dem Alltrucks Truck & Trailer Service Netzwerk der drei führenden Zulieferer Bosch, ZF und Knorr-Bremse arbeitet er europaweit mit über 700 Service-Stützpunkten. Dazu installiert die Firma vor Ort die passende Ladeinfrastruktur und berät bei Förderungen, Leasing und Finanzierung.

„Mit unserem besonderen Fokus auf Nachhaltigkeit im Güterverkehrszentrum freuen wir uns ganz besonders über Quantron als Vorreiter in Sachen E-Mobility. Die Umrüstung bestehender Fahrzeuge mit Komplettservice in ganz Europa bringt auch unseren Logistikern und Verladern in der Region einen klaren Vorteil,“ freut sich GVZ-Geschäftsführer Ralf Schmidtmann über die jüngste Entwicklung in der Koblenzer Straße. Wie sich das Unternehmen – auch auf internationalem Parkett – entwickelt lesen Sie bei B4B Schwaben, im Newsbereich bei Haller und auf der Seite von Quantron.

Im Januar 2020 war Quantron für den Handelsblatt Energy Award in der Kategorie Mobilität nominiert.

 

Aktuelles Weitere News aus dem GVZ

LOGISTIKIMMOBILIEN Logix Award geht an Prologis

Der amerikanische Logistikimmobilienentwickler gehört zu den Vorreitern der Branche. Prologis wurde im Rahmen der Expo Real mit dem Logix Award für ein Distributionszentrum in Datteln ausgezeichnet. Das beste aus der Assetklasse der Logistikimmobilien, die weiter im Aufwind ist, wie sich im ...
Mehr lesen

ERÖFFNUNG Mobilitätszentrum für schnelle Pannenhilfe

Auto Reichhardt hat die Fahnen gehisst. Das Mobilitätszentrum ist eröffnet. Gemeinsam mit dem ADAC und vielen Gästen feierte das Familienunternehmen aus Augsburg am 13. Juli 2021. Der Neubau dient der schnellen Pannenhilfe im Großraum Augsburg und bietet Services rund um Nutzfahrzeuge. 1.300 ...
Mehr lesen

FIRMEN Täglich für die Großen im Einsatz

  Einer für viele – viele mit einem. So könnte man die VT Logistik & Transporte GmbH beschreiben. Als Transporteur bringt das Unternehmen zuverlässig und flexibel auf kurzen Wegen Waren von A nach B.   Im GVZ Region Augsburg gehören Hellmann, DB Schenker und DHL Freight zur ...
Mehr lesen

Nachhaltigkeit Der Frühling zeigt sich

Letzten Oktober wurden die Zwiebeln der Frühblüher eingebracht. Sie sind nicht nur „Ein kleiner Lichtblick, der in diesen Pandemiezeiten allen gut tut,“ wie Armin Baur vom Amt für Grünordnung der Stadt Augsburg im Oktober sagte. Ihre Pollen sind auch leckeres Futter für Bienen. Die gelbe ...
Mehr lesen

INFRASTRUKTUR Bund finanziert Containerbahnhof

Etappenziel erreicht. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer bestätigte in einer Videokonferenz die Finanzierung für den Containerbahnhof. Damit kann die DB Netz AG Planung und Bau zügig vorantreiben. Am 10. März 2021 überreichte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer virtuell und symbolisch ...
Mehr lesen

VERKEHR Modal Shift für die Region Augsburg

Ab Dezember im Plan: Lineas startet neue Zugverbindung von Antwerpen über Recklinghausen und Augsburg nach Wolfurt und zurück. Ein Anschluss in Langweid-Foret bietet Unternehmen der Region Schwaben einen weiteren Zugang zur Schiene auf der Relation Wolfurt-Antwerpen. Premiere war zum ...
Mehr lesen

INFRASTRUKTUR DB löst TIA als Bauherrin ab

Die Terminalinvestitionsgesellschaft Augsburg kurz TIA hat sich aufgelöst. Das Projekt Containerbahnhof ist in die Hände der DB Netz übergegangen. Jetzt hat das Projekt vordringlichen Bedarf im Bundesverkehrswegeplan. Die Terminalinvestitionsgesellschaft Augsburg – kurz TIA – hat ihre ...
Mehr lesen

FÜHRUNG Eintauchen ins Wassermanagement

Das Augsburger Wassermanagement-System wurde 2019 von der UNESCO als Welterbe ausgezeichnet. Ein Rundgang im GVZ Region Augsburg zog Parallelen zwischen Wasserkreisläufen von gestern und heute. Schon im 13. Jahrhundert entwickelte die Stadt für ihren extremen Wasserreichtum zwischen den ...
Mehr lesen

Spatenstich Auto Reichhardt sichert Mobilität in der Region

Am 11. September 2020 startete Auto Reichhardt den Neubau für Service und Logistik rund um Nutzfahrzeuge an der Karlsruher Straße. Fertigstellung der 1.200 m² großen Halle mit Stellplätzen und Bürogebäude ist für das Frühjahr 2021 geplant. „Mit Blick auf Corona setzen wir heute im ...
Mehr lesen

Kommunalwahl Neue Gesichter in den Gremien

Mit der Kommunalwahl im Frühjahr 2020 hat sich der Zweck- und Planungsverband neu aufgestellt. Für die nächsten sechs Jahre verfolgen die Gremien weiter das Ziel der nachhaltigen Entwicklung des Güterverkehrszentrums (GVZ) Region Augsburg. Für die Legislaturperiode vom 1. Mai 2020 bis 30. ...
Mehr lesen

Ansiedlung Auto Reichhardt kommt mit Mobilitätszentrum ins GVZ

Für Service und Logistik rund um Nutzfahrzeuge setzt Auto Reichhardt im Herbst 2020 den Spatenstich für ein Mobilitätszentrum. Das verkaufte Grundstück für den Neubau an der Karlsruher Straße steigert mit runden 3.500 m² den Vermarktungsstand bei Logistik- und Serviceflächen auf 92 ...
Mehr lesen

Firmen Logistikzentrum von Hosokawa Alpine nimmt Betrieb auf

Es ist etwas größer als das Spielfeld im Augsburger Fußballstadion und Drehscheibe im weltweiten Warenverkehr. Hosokawa Alpine hat sein neues Logistikzentrum eröffnet. Knapp zwölf Monate dauerten die Bauarbeiten an der Karlsruher Straße. Pünktlich am 3. Juni 2020 konnte Hosokawa Alpine auf ...
Mehr lesen