Wirtschaftsraum Augsburg

Infrastruktur

A³ ist der drittgrößte Verdichtungsraum in Bayern und umfasst die kreisfreie Stadt Ausburg sowie die Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg. A³ investiert konsequent in den Ausbau der Infrastruktur. Das ist die Lebensader für eine pulsierende Wirtschaft und ihren Erfolg. Eine in jeder Hinsicht mobiler werdende Bevölkerung wird optimal mit moderner Infrastruktur versorgt.

Mit rund 676.500 Einwohner (Stand 2017), etwa 244.000 Erwerbstätigen und einer Arbeitslosenquote von 4,1 % (Stand 2016) ist A³ weiter auf Wachstumskurs. Seit 2006 ist die Bevölkerung um 7,3 % gewachsen und bis zum Jahr 2026 wird A³ weiterhin ein stabiler Wachstumstrend prognostiziert. Mit einer Bruttowertschöpfung von 23,3 Milliarden Euro (Jahr 2015) verfügt A³ über ein dynamisches Wirtschaftswachstum. Die Exportquote in der Produktion betrug 32,6 % im Jahr 2016.

Innovationsmotor in Süddeutschland

Ein gutes Preis- und Leistungsverhältnis, eine optimal geografische Lage und eine Region mit hoher Lebensqualität... A³ zählt zu den wachstumsstarken Regionen in Bayern und Süddeutschland. A³ ist eine treibende Kraft in Hightec-Innovationen und führend in Mechatronik und Automation, Luft- und Raumfahrt, Faserverbundtechnologie, Umwelttechnologie sowie Informations- und Kommunikationstechnologie. Heute entwickelt sich A³ zu einem Zentrum von europäischem Rang. Aufgrund der außergewöhnlichen Lebens- und Arbeitsqualität ist A³ ein attraktiver Standort für Fachkräfte. Niedrige Lebenshaltungskosten und kurze Wege zwischen Beruf und Freizeit sind klare Vorteile. Die Bildungsangebote der Universität Augsburg und der Hochschule Augsburg sowie eine hervorragende Infrastruktur für Wirtschaft und Freizeit verheißen jedem Alter Heimat im Wirtschaftsraum Augsburg A³.

Lage

Der Wirtschaftsraum Augsburg A³ liegt zentral in der Mitte Europas, auf der Wachstumsachse München - Stuttgart und im Zentrum des Innovationsmotors Bayern. A³ liegt direkt an der A8 un der europäischen Bahn-Achse "TEN-17" - der Magistrale Paris - Budapest. Dabei hat der Korridor auch enorme ökonomisch Vorteile zu bieten (Prognos-Studie 2013). Außerdem ist die Region Knotenpunkt des Bundesstraßen B2, B10, B17 und B300. Die Region A³profitiert von ihrer direkten Nähe zu München und dessen internationaler Infrastruktur und Ressourcen. In Münchens Zentrum gelangt man per ICE in lediglich 26 Minuten. Dichter Taktverkehr im ICE-, IC- und EC-Netz in Richtung München, Stuttgart, Nürnberg und Frankfurt bindet den Wirtschaftsraum A³ an alle wichtigen süddeutschen Zentren an. Der Internationale Airport MUC ist von Augsburg aus in 60 Minuten sowohl per Bahn als auch per PKW zu erreichen. Vom regionalen Flughafen Augsburg aus ist zudem Geschäftsflugverkehr möglich. Die Standortfaktoren in A³ bieten ein ideales Erfolgsfundament für Unternehmen und Fachkräfte.

Hier finden Unternehmer, Investoren und Fachkräfte exzellente Standortbedingungen. Konkret heißt das: idealer Zugang und Austausch zu hoch verdichtetem Know-how, Branchenkompetenz, Synergien in Forschung und Produktion, geballte Innovationskraft und ein riesiges Potenzial an Herstellern und Zulieferern.

Kontakt

0821 324-3021

A3 Wirtschaftsraum Augsburg