Logistik für Maschinen und Anlagen

Am Firmensitz im Augsburger Stadtteil Göggingen ist ein Ausbau nur begrenzt möglich. Das aufstrebende Unternehmen Hosokawa Alpine plant ein Logistikzentrum im GVZ Region Augsburg. Bildquelle: Hosokawa Alpine

Hosokawa Alpine siedelt auf dem Gelände an. Das Traditionsunternehmen aus Augsburg setzt den Spatenstich für das neue Logistikzentrum voraussichtlich im 4. Quartal 2018.

Das 1898 gegründete Unternehmen fertigt am Stammsitz in Augsburg und im baden-württembergischen Leingarten Maschinen und Anlagen für Verfahrenstechnik und Folienextrusion. Im Geschäftsjahr 2016/2017 erwirtschafteten rund 700 Mitarbeiter 178 Millionen Euro Umsatz. Der Exportanteil liegt bei 78 Prozent.

Die Logistik ist ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg. Deshalb konzentriert das geplante Logistikzentrum die Bereiche Wareneingang, Lagerung, Verpackung und Versand auf dem 22.654 m² großen Grundstück im GVZ. Von hier aus gehen rund 50 Prozent der Sendungen im Container zu den Seehäfen. Ein Großteil davon soll langfristig von der Straße auf die Schiene verlagert werden.

Am bisherigen Standort sind die Flächen für Be- und Entladung der Lkw und Container knapp. Für die Ansiedlung im GVZ Region Augsburg war neben dem leistungsfähigen Zugang zum Schienennetz auch die Nähe zur A8, B2 und B17 ausschlaggebend. Nicht zuletzt weil letztere in 10 Minuten Fahrzeit das Logistikzentrum mit dem Hauptsitz im Stadtteil Göggingen verbindet.

Kontakt

0821 324-3021

Ansprechpartner

Ralf Schmidtmann
GVZ Entwicklungs-
maßnahmen GmbH
Telefon: 0821-324-3021
E-Mail: gvz@augsburg.de