Baumschutzmaßnahme

Manche der Straßenbäume im GVZ haben Risse in ihrer Rinde. Die Stämme der Ahorn- und Lindenbäume werden weiß gestrichen, um weitere Schäden zu vermeiden. Das Aufbrechen der Rinde, die sogenannte Rindennekrose, ist für die Bäume kritisch. In die Wunden können u. a. Pilzsporen eindringen. Infektionen mit holzzersetzenden Pilzen führen letztendlich zum Absterben der Bäume. Der Weißanstrich vermindert Lichtempfindlichkeit und Wärmeentwicklung am Stamm und reduziert negative Auswirkungen, insbesondere durch die Wintersonne.

Kontakt

0821 324-3021

Ansprechpartner

Ralf Schmidtmann
GVZ Entwicklungs-
maßnahmen GmbH
Telefon: 0821-324-3021
E-Mail: gvz@augsburg.de